Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Sachstand Biologie - Was ist therapeutisches Klonen?

DisPro Gesamtschule

Sachstand Biologie - Was ist therapeutisches Klonen?

| Desiree M. und Enza G.

ABB1

Schema zum Verfahren des theurapeutischen Klonen

Mit diesem Thema hat sich die Gruppe vom Diskurslernen den gesamten Montagnachmittag (03.04.06) und Dienstagvormittag (04.04.06) beschäftigt. Am Dienstag um 9:45 Uhr sind wir, die Journalisten, dazu gekommen und haben uns in den Gruppen aufgeteilt. Uns, Desiree M. und Enza G., haben Florida R., Dennis P. Felix D. und Nils C. ihre Ergebnisse sehr anschaulich und engagiert präsentiert.

Das Ziel des therapeutischen Klonens ist es, gesunde Zellen zu transplantieren, um geschädigte Zellen zu ersetzten. Das Besondere, dass die Zelle mit dem Erbgut des Patienten ausgestattet ist. Dabei spielen embryonale Stammzellen eine große Rolle. Diese sind pluripotent, was bedeutet, dass diese Zellen die Fähigkeit zur Differenzierung in alle Zelltypen des Menschen besitzen.

Bei dem therapeutischen Klonen (ABB1) wird der isolierte Zellkern einer spezialisierten Zelle (z.B. Hautzelle) eines Patienten in die entkernte Eizelle einer beliebigen Spenderin transferiert. Durch elektrische Impulse und durch Inhaltsstoffe der gespendeten Eizelle wird der Zellkern reprogrammiert. Anschließend kann die Eizelle aktiviert werden und die Entwicklung beginnt. Sobald sich eine Blastozyste gebildet hat, können die embryonalen Stammzellen entnommen werden. Diese werden im Labor so kultiviert, dass die Zellen entstehen, die bei dem Patienten geschädigt sind.

Auf ABB 2 wird das therapeutische Klonen mit dem reproduktivem Klonen verglichen. Es ist zu erkennen, dass bis zur Bildung der Blastozyste das Verfahren der Klonierung gleich abläuft. Von da an würde sich im Gegensatz zum therapeutischem Klonen, wo die Stammzellen entnommen und differenziert werden, ein Fötus und später ein geklonter Mensch entwickeln. Im Vergleich dazu kann man in der ersten Spalte die normale Entwicklung einer befruchteten Eizelle erkennen.

Klucke sagt
05.04.2006 | 18:21 Uhr

Sehr schön macht der Paeschke das!

lilus sagt
06.10.2011 | 15:33 Uhr

das ist bescheuert

lilus sagt
06.10.2011 | 15:34 Uhr

das ist nicht bescheuert das tut mir leid

amina sagt
23.05.2012 | 10:46 Uhr

hallo

amina sagt
23.05.2012 | 10:46 Uhr

ich habe mich verlaufen :(

julie k sagt
23.05.2012 | 10:46 Uhr

hehe

Liste der Artikel sortiert nach Rubrik.
Diskursdoku
  • Interview mit Eva Rosenkranz
  • Fazit des Tages 07.04.06
  • Interview mit Erdem
  • Interview mit Olga G.
  • Interview mit Dennis P.
[mehr...]
Sachstand Biologie
  • Sachstand Biologie - Was ist therapeutisches Klonen?
[mehr...]
Sachstand Ethik
  • Sachstand Ethik
  • Interview mit Frau Dr. Eva Sewing
  • Diskurs: haben Embryonen ein Recht auf Leben?
[mehr...]